After passion (Rezension)

 

„Gleich müsste mein Wecker klingeln. Ich liege schon die halbe Nacht wach, zähle die Deckenverschalung und gehe in Gedanken meinen Stundenplan durch…“

9783453491168_Cover

 

Autorin: Anna Todd

 

Preis: 12.99€

 

Verlag: Heyne

 

Inhalt:

Tessa Young ist attraktiv und klug. Und sie ist ein Good Girl. An ihrem ersten Tag an der Washington Central University trifft sie Hardin Scott. Er ist unverschämt und unberechenbar. Er ist ein Bad Guy. Er ist genau das Gegenteil von dem,. Was Tessa sich für ihr leben wünscht. Doch er ist sexy, gutaussehend und zieht Tessa magisch an. Sie kann nicht anders. Sie muss ihn einfach lieben. Und sie wird nie wieder die sein, die sie mal war.

Meinung:

Ich habe mir dieses Buch gekauft, nachdem es praktisch über Nacht bekannt wurde, alle davon erzählt haben und es so mega gehypet wurde.

Auch ich fand das Buch eigentlich ziemlich gut, der Schreibstil ist sehr angenehm, flüssig, leicht und perfekt für zwischendurch, da man einfach nicht besonders viel denken muss.

Zu der Geschichte lässt sich sagen, dass diese nicht besonders vielschichtig und komplex ist. Im Prinzip geht es die ganze Zeit darum, dass sie sich streiten, und wieder zusammenkommen – was nach einer Weile schon fast ein bisschen nervig ist.

Tess könnte für meinen Geschmack etwas kooperativer sein, sie war die ganze Zeit sehr stur, davon überzeugt, dass nur sie Recht hat und hat dadurch zu Anfang ziemlich genervt, da man die ganze Zeit nur dachte Mädchen, was soll das?! Warum musst du unbedingt deinen Dickschädel durchsetzten??

Hardin ist ein echt toller Buchcharakter, an dem man auch merkt, was für ein großen Narren die Autorin an ihm gefressen hat. Er ist (mir zumindest) sympathisch, auch wenn seine ständigen Aktionen manchmal schon echt anstrengend waren, ständig hat er Tess provoziert und hat sich nicht darum bemüht, einen Kompromiss zu finden.

Ich muss sagen, das Buch ist echt eine sehr schöne Geschichte für zwischendurch, einfach gehalten, nicht zu anstrengend zum lesen und mit liebenswerten ( wenn auch seeeehr sturen) Charakteren.

Ich gebe dem ersten Teil der After- Reihe 3 von 5 Punkten, weil ich finde, dass man das ganze auch als Gesamtpaket sehen muss, und da finde ich, sind die anderen Teile schon noch deutlich besser.

Ach und noch was: Alle die den ersten Teil vorhaben zu lesen sollten sich schon auf einen ziemlich miesen Cliffhanger vorbereiten, und schon mal den zweiten in Reichweite haben, den After macht einfach süchtig!!

 

Cover: Bloggerportal

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s