Ich lass dich nicht los (Rezension)

„Ich hab dich lieb, jeden und jeden Tag.“

9783442480982_Cover

Autorin: Madeleine Reiss

 

Preis: 9,99€

 

Verlag: GOLDMANN

 

Inhalt:

„Ich hab dich lieb, jeden und jeden Tag.“ Unzählige Male hat Carrie diesen Satz zu ihrem fünfjährigen Sohn Charlie gesagt, so auch an jenem Sommertag an der Küste von Norfolk, als ein langer Schatten auf ihr Leben fiel: Sie hatte nur für einen Moment die Augen geschlossen, und als sie sie wieder aufschlug, war Charlie fort. Auch drei Jahre später bestimmt dieses traumatische Ereignis noch Carries Leben, als sie zufällig die alleinerziehende Mutter Molly kennenlernt. Doch noch können die beiden Frauen nicht ahnen, dass an jenem Tag am Strand eine Verbindung entstanden ist, die ihrer beider Schicksal bestimmen wird …

Meinung:

Das Buch ist mir im Bloggerportal sofort ins Auge gestochen. Das Cover sieht wunderschön aus und passt wie ich finde gut zur Geschichte. Es zeigt einen Schmetterling, welcher in einem Glas gefangen ist. Dieses wird mit einer Hand abgedeckt. Ich finde man kann viel hinein interpretieren und die Geschichte im Cover ohne große Mühe wieder erkennen.

Die Geschichte gefällt mir ebenfalls. Sie ist noch nicht so „verbraucht“ und hat einen interessanten Aufbau. So wird immer aus den Sichten der beiden Mütter erzählt die unterschiedlich kaum sein könnten.  An einigen Stellen war der Schreibstil etwas umständlich jedoch gab es auch viel gelungenes und die Wortwahl war stellenweise sehr poetisch und neu.

In der Mitte des Buches gab es einige Passagen die für den weiteren Handlungsverlauf aus meiner Sicht unnötig waren. Sie haben das Buch langweilig wirken lassen und ab etwa der Hälfte gab es vereinzelt Kapitel wo ich mich schon fast etwas zwingen musste weiterzulesen. Es wurde einfach alles etwas zäh und schleppend. Doch auch diese „Phase“ hat sich zum Glück schnell wieder gefangen und die Geschichte hat zum großen Finale angesetzt.

Das Ende hat mich überrascht auch wenn ich schon vieles im Voraus erahnen konnte jedoch alles nur Spekulationen waren.

Alles in allem ein gelungenes Buch mit vielen schönen Passagen. Jedoch den Wow – Effekt hat es bei mir nicht gegeben und ich finde man muss das Buch nicht unbedingt gelesen haben. Doch wenn man sich für das Thema wirklich interessiert ist es bestimmt eine spannende Lektüre. Ich vergebe 3/5 Sternen da das Buch mich durchaus (und gerade zum Ende) positiv überrascht hat.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s