All die verdammt perfekten tage (Rezension)

9783641158484_Cover

Ist heute ein guter Tag zum Sterben?

Autorin: Jennifer Niven

 

Verlag: L!MES

 

Seiten: 401

 

Preis: 9,99€

Inhalt

Ist heute ein guter Tag zum Sterben?, fragt sich Finch, sechs Stockwerke über dem Abgrund auf einem Glockenturm, als er plötzlich bemerkt, dass er nicht allein ist. Neben ihm steht Violet, die offenbar über dasselbe nachdenkt wie er. Von da an beginnt für die beiden eine Reise, auf der sie wunderschöne wie traurige Dinge erleben und großartige sowie kleine Augenblicke – das Leben eben. So passiert es auch, dass Finch bei Violet er selbst sein kann – ein verwegener, witziger und lebenslustiger Typ, nicht der Freak, für den alle ihn halten. Und es ist Finch, der Violet dazu bringt, jeden einzelnen Moment zu genießen. Aber während Violet anfängt, das Leben wieder für sich zu entdecken, beginnt Finchs Welt allmählich zu schwinden…

 

 
Meinung

Ich muss sagen, dass ich von dem Buch etwas mehr erwartet hätte. Nachdem es so gehypet wurde, habe ich es dann auch (endlich) mal gelesen, jedoch muss ich sagen, dass es nicht so meins war. Klar, die Geschichte ist echt schön und hat mich auch berührt aber irgendwie hat es doch eine ganze Weile gedauert, bis ich dann wirklich durch war mit dem Buch.

Der Schreibstil ist okay. Er sticht nicht unbedingt heraus, aber er hat die Geschichte getragen und war alles in allem rund.  Oftmals hat er mich an John Green erinnert, den ich auch gerne mal als „Möchtegern Poeten“ bezeichne. Das trifft meiner Meinung nach auch hier ganz gut zu.

Die Handlung war mir leider zu undynamisch. Es ist ja ganz nett, wenn die Geschichte so „dahinplätschert“ jedoch habe ich die ganze Zeit noch auf DIE Wendung gewartet, die so leider nicht unbedingt kam. Alles war irgendwie unkonkret und dadurch sehr vorhersehbar.

Die Charaktere fand ich ziemlich gut. Finch war sympathisch, nicht unbedingt „der hellste“ wenn ich das so sagen darf aber er war ein angenehmer Protagonist.  Violet hat für mich leider oftmals zu sehr das Klischee widergespiegelt und hat mir damit in der Konstellation und Handlung leider nicht zugesprochen.

Somit eine Geschichte von der ich mich ganz gut berieseln lassen habe, jedoch sticht sie meiner Meinung nach nicht aus der Masse heraus.  Ich vergebe 2,5/5 Sterne.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s