Sommer in St. Ives

9783764505462_Cover»Ist dir klar«, fragt Luca, »dass jährlich mehr Menschen durch Esel sterben als durch Flugzeugabstürze?« Ich wundere mich nicht über diesen Satz. Es ist, als hätte mein Bruder ein Lexikon verschluckt, voller morbidem, unnützem Wissen und hanebüchenem Quatsch. 

 

Autorin: Anne Sanders

 

Preis: 14,99€

 

Verlag: blanvalet

 

Seiten: 416

Inhalt

Lola Lessing stehen turbulente Wochen bevor: Gemeinsam mit ihren Eltern und ihren Geschwistern reist die junge Frau nach Cornwall, um ihrer Großmutter Elvira einen letzten Wunsch zu erfüllen. Denn Elvira möchte ihre Lieben noch einmal um sich haben, und zwar in dem charmanten Fischerdorf St. Ives, wo sie den glücklichsten Sommer ihres Lebens verbrachte. Niemand ahnt, dass Elvira hier einst ihre große Liebe gefunden hatte — und dass die ganze Familie kurz davor steht, in Elviras geheimnisvolle Vergangenheit einzutauchen und den überraschendsten Sommer ihres Lebens zu verbringen …

Meinung

Dieses Buch verspricht Sommer, wie man ihn kennt!

Auch wenn es nicht so aussieht, aber wir haben momentan Sommer. Und wenn dieser nicht in der Realität existiert, muss man sich eben in Bücher verkriechen.

Ein wirklich charmanter, mitreißender Sommerroman.

Leute ich bin immer noch baff von diesem Buch, denn es ist so gut!

Das Cover ist mit viel Liebe gestaltet, tolle Details und Hervorhebungen machen das Buch schon visuell zu einem echten Prachtwerk, so das man es sich stundenlang ansehen könnte.

Der Plot klang für mich anfangs nach einem klassischen Rosamunde Pilcher Roman, locker, leicht, nicht allzu anspruchsvoll und total klischeebelastet. Doch ich wurde eines Besseren belehrt. Die Autorin hat wirklich viel aus den Vorlagen, die sie hatte, gemacht. Es gibt spannende, überraschende Wendungen und das ganz besondere Sommerfeeling – Freiheit, Liebe und Abenteuer!

Zu einer perfekten Geschichte gehören natürlich auch super Charaktere. In diesem Buch ist jeder für sich individuell und liebenswert. Die Protagonisten führen mit viel Charme durch die Geschichte, sind in sich rund und durchdacht. Doch ebenso die Nebencharaktere glänzen, jeder für sich. Sie stehen in der Geschichte und haben ihre kleinen, in sich geschlossenen Geschichte, über die ich am liebsten noch mehr lesen würde.

Sanders schreibt angenehm, durchaus anspruchsvoll jedoch leicht zu lesen. Sie arbeitet mit sprachlichen Bildern, gerade um die Landschaftsbeschreibungen von St. Ives noch präziser zu malen. Außerdem hat sie viel Humor in ihrer Sprache, gerade die Dialoge sprühen vor Ironie und witzigen Sprüchen – herrlich!

Eine tolle Geschichte, die trotz ihrer 400 Seiten keine Längen aufweist – somit absolut verdiente 5 Sterne!

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s