„Jugendwörter“ des Jahres, was kennt man, was ist Unsinn?! – meine Meinung zu den Kreationen 2016

Untitled.jpg

Wie jedes Jahr saß ich auch gerade mal wieder etwas fassungslos vor den „Jugendwörtern“ des Jahres und frage mich gerade ernsthaft, wer denn bitte so spricht?! Korrigiert mich, wenn ich falsch liege aber 95% der Wörter lese ich gerade zum Ersten mal und habe sie auch sonst in meinem Umfeld nie gehört…

Kreativ sind Wörter wie „Analog- Spam“ (Werbung der Post) oder Hopfensmoothie (Bier) ja schon, aber benutzen würde ich das niemals! Ich denke immer Jugendliche sind so faul, warum also noch längere Wörter erfinden?! Zumal das ja nur Zusammengesetzes aus anderen, bereits existierenden Wörtern, ist. Siehe auch das Beispiel Fleischdesigner (was im übrigen einen Chirugen darstellen soll…irgendwie ekelt das Wort mich an, ich meine, wenn man sich das so ganz bildlich vorstellt…)

Dann gibt es noch so Wörter, die ich auch erfinden könnte bei einigen Leuten, die sich mit der modernen Technik eines Computers immer noch nicht so ganz auskennen…frei nach dem Motto: “Das Internet ist für uns alle Neuland…“ Denn wer kennt sie nicht die „Internetausdrucker“ (Personen, die ganze Websites ausdrucken“ oder die „Googleschreiber“ (Leute, die den URL bei Google eingeben) – für dieses Wort habe ich im übrigen gestimmt, fand ich kreativ, kannte ich und habe ich schon verwendet.

Ganz Kreativ auch „mailden“ (sich per Mail melden) oder, um wirklich etwas aktueller zu werden, „Tindergarten“ (Sammlung von Onlinedating- Kontakten) – obwohl das bestimmt nicht nur Jugendliche verwenden würden. Oder der allseits bekannte „Tweef“ (Streit – Beef – über Twitter), wirklich mal ein bekanntes Wort, welches viele schon verwendet haben. Selbsterklärend, wenn auch wirklich einfallslos, die „Interneteier“ (Leute, die im Internet mutiger sind als in der Realität…ich denke, das ist klar, oder?)

Viele der Wörter sind einfach nur aus dem englischen übernommen, so ist „cheedo“ das neue cool, „slearning“ das Schlafen während des Unterrichts und „gz“ eine Abkürzung für Congratulations (congrats, grats, graz, gz…). Statt es einfach dummen Unfall zu nennen, werde ich ab sofort „Dumfall“ sagen und zum Beschreiben einer Halbglatze (ich nenne es die Frisur von älteren Herren…) sagt man „Overcut“ – weil „isso“ (muss man das Wort erklären, das nutzt doch jeder und das schon seit gefühlt immer…)

Das „Swagphone“ (extrem angeberisches Handy) mit der „Bambusleitung“ (schlechte Internetverbindung) wird jeder „Swaggernaut“ (richtig coole Person) zusammen mit einer „Vollpfostenantenne“ (Selfiestick) verwenden und dabei „voll am fly sein“ (besonders abgehen) . Stellt euch mal vor, so würde irgendjemand sprechen…Oh man.

Ihr haltet das, genau wie ich, für unmöglich? Was ist dann erst mit dem „Uhrensohn“ (jemand der sich zur falschen Zeit wie ein Idiot benimmt), der „Yologamie“ (Yolo alleine ist sowas von 2014 also machen wir daraus jetzt diese Kreation, das steht dann für eine offene Beziehung) oder dem neuen Trend „modeln“ (Hunger aushalten).

Darthvadern“ hätte ja theoretisch für eine röchelnde Person stehen können, nein, es ist jemand, der sich zum Vater aufspielt – Boah Papa, jetzt darthvader doch nicht schon wieder so…Wahnsinnig toll klingt das…Arme deutsche Sprache das grenzt ja schon fast an Körperverletzung…

Auch passend zur Yologamie ein Haufen neuer Kosenamen, „Mois“, für Alter, Kumpel oder Bro. Ist wohl der Vorgänger des „Süßmo“ (süße Person). Dagegen ist „bae“ ja schon fast altmodisch und geht total unter…mh, pech gehabt.

Als ich gevotet habe, lag der „Tintling“ (Tätowierter) übrigens ganz weit vorne, wie das aktuell aussieht kann ich nicht sagen.

Wenn ihr diesen Beitrag für „Banalverkehr“ (belanglosen Chatverlauf) haltet, dann könnt ihr mir jetzt gerne schreiben, welche der Wörter ihr kennt, verwendet und gut findet – fände ich wirklich interessant. Bis Montag habt ihr auch noch Zeit, auf dieser Seite für euren Favoriten zu stimmen, nutzt eure Chance ich freue mich sehr aufs Ergebnis!

Advertisements

2 Gedanken zu “„Jugendwörter“ des Jahres, was kennt man, was ist Unsinn?! – meine Meinung zu den Kreationen 2016

  1. Ich kannte vielleicht 2 oder 3 Worte 😮 sowas wie isso… Aber ansonsten? Wer nutzt das alles bitte?! Außerdem denke ich, dass die Wörter regionsabhängig sind, oder (von Duden ist das doch) dass denen keine mehr eingefallen sind und haben einfach welche erfunden.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s