Dreh dich nicht um (Rezension)

Sie ha9783641131593_Cover.jpgt ihr Gedächtnis verloren und kann sich an absolut nichts erinnern – weder an das, was in den vier Tagen passiert ist, noch an ihr Leben davor.

Autorin: Jennifer L. Armentrout

 

Preis: 12,99€

 

Verlag: Heyne

 

Seiten: 384

 

Inhalt

Samantha ist schön. Sie ist mit dem coolsten Jungen der ganzen Schule zusammen. Sie hat alles, wovon die anderen Mädchen träumen. Dann verschwindet sie für vier Tage zusammen mit ihrer besten Freundin Cassie. Als Samantha wieder auftaucht, ist nichts mehr, wie es einmal war: Sie hat ihr Gedächtnis verloren und kann sich an absolut nichts erinnern – weder an das, was in den vier Tagen passiert ist, noch an ihr Leben davor. Allmählich kommt sie zu einer schockierenden Erkenntnis: In ihrem alten Leben war sie
offenbar ein echtes Miststück. Wen wundert es da, dass die Polizei immer wieder auftaucht und sie wegen Cassie verhört? Denn ihre Freundin ist und bleibt verschwunden. Eine furchtbare Frage steigt in Samantha auf: Fiel Cassie einem Verbrechen zum Opfer? Und trägt sie etwa die Schuld daran? Samantha bleibt nur wenig Zeit, ihr Gedächtnis zurückzugewinnen. Denn jemand hat es auf sie abgesehen. Jemand, der genau weiß, was passiert ist …

Meinung

Dies war offiziell mein letzter Versuch mit Armentrout klarzukommen. Zerreißt mich oder lasst es bleiben, aber ihr Stil ist schrecklich. Das Buch hat mich schon nach 30 Seiten gelangweilt. Es war stellenweise unglaublich vorhersehbar und ich konnte mich einfach nicht durchringen es motiviert weiterzulesen. Natürlich habe ich mich dann weitergequält aber wirklich gut war es nicht. Nein, es war auch keine Katastrophe, denn die Grundidee war nicht schlecht. Doch die Charaktere sind einfach stumpf, totale Klischees und rennen naiv durch die Gegend – nein danke! Vielleicht bin ich auch einfach nur von ihren anderen Büchern „vorbelastet“ und es konnte gar nicht gut gehen, aber mir hat es nicht zugesagt.

Ihr Schreibstil baut kaum Spannung auf und auch das Ende hat mich nicht überrascht.  Stellenweise war es wirklich sehr langatmig und hat mich nicht mitgezogen. Ein Thriller, der für Anfänger vielleicht spannend und neu sein mag. Für mich leider nur 2,5/5 Sterne wert.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s