Alles Licht das wir nicht sehen (Rezension) *starke Empfehlung*

9783442749850_Cover.jpgEr sieht, was andere nicht sehen. Was der Krieg mit Träumern gemacht hat. 

 

Autor: Anthony Doerr

 

Preis: 10,99€

 

Verlag: btb

 

Seiten: 519

 

Inhalt

In seinem Roman erzählt Anthony Doerr kenntnisreich und in einer wunderschönen Sprache, kunstvoll miteinander verwoben, die Geschichte zweier Jugendlicher im Zweiten Weltkrieg, der blinden Marie-Laure, die mit ihrem Vater aus dem besetzten Paris nach Saint-Malo flieht, und des jungen Waisen Werner, der in der Wehrmacht eingesetzt wird. Unaufhaltsam treibt die Geschichte sie aufeinander zu, spannend, labyrinthisch und atemlos.

Meinung

Alles Licht, das wir nicht sehen hat mich einfach umgehauen! Ich weiß nicht, wie man so nah beim Leser schreiben kann, so eine emotionale Atmosphäre erschaffen kann und alles so präzise beschreiben kann, dass es sogar ein blinder verstehen würde. Anthony Doerr hat wirklich ein Meisterwerk an Werk geschrieben, es ist poetisch, es ist spannend es ist ruhig und vor allem zieht es einen von der ersten Seite an mit. Es ist einfach superinteressant, wie sich die Wege von Marie, dem blinden Mädchen, und Werner, dem deutschen Soldaten auf spannendste Weise kreuzen.

Die Geschichte wird in mehreren Zeitebenen erzählt, greift teilweise schon ausschnittsweise das Ende auf und bleibt somit kontinuierlich am Ball, lässt sich schnell lesen und konnte mich aufgrund der starken Protagonisten sehr überzeugen. Die Charaktere sind perfekt unperfekt, unglaublich realitätsnah und teilen sich niemals in Gut und Böse. Es stellt den Krieg mit einer Ruhe und trotzdem bedrohlichen Atmosphäre dar, es werden unglaublich viele Bilder beschrieben, Emotionen aufgegriffen. Doerr schreibt unglaublich einzigartig und kann sich sehen lassen!

Er greift so viele Dinge auf, und genau das ist es, was dieses Buch einzigartig macht. Es beschönigt nichts, stellt den Krieg in seinen Facetten dar, schafft jedoch auch schöne Momente und ist für mich in diesem Genre neben „der Bücherdiebin“ und „28 Tage lang“ nicht wegzudenken.

Nicht umsonst also ein 5 Sterne Buch und ein Roman welcher lange in Erinnerung bleiben wird!

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s